Translation: from lithuanian

libysches Streifenwiesel

Nothing was found.

Try to search in all languages

or change your search query.

Look at other dictionaries:

  • Libysches Streifenwiesel — Systematik Ordnung: Raubtiere (Carnivora) Überfamilie: Hundeartige (Canoidea) Familie: Marder (Mustelidae) Unterfamilie …   Deutsch Wikipedia

  • libysches Streifenwiesel — dėmėtoji žebenkštis statusas T sritis zoologija | vardynas taksono rangas rūšis atitikmenys: lot. Poecilictis libyca angl. Lybian striped weasel; North African striped weasel; Saharan striped weasel; striped weasel; zorilla vok. libysches… …   Žinduolių pavadinimų žodynas

  • Ictonyx libyca — Libysches Streifenwiesel Systematik Ordnung: Raubtiere (Carnivora) Überfamilie: Hundeartige (Canoidea) Familie: Marder (Mustelidae) …   Deutsch Wikipedia

  • Poecilictis — Libysches Streifenwiesel Systematik Ordnung: Raubtiere (Carnivora) Überfamilie: Hundeartige (Canoidea) Familie: Marder (Mustelidae) …   Deutsch Wikipedia

  • Poecilictis libyca — Libysches Streifenwiesel Systematik Ordnung: Raubtiere (Carnivora) Überfamilie: Hundeartige (Canoidea) Familie: Marder (Mustelidae) …   Deutsch Wikipedia

  • Kolinsky — Langschwanzwiesel (Mustela frenata) Als Wiesel werden mehrere Raubtierarten aus der Gattung Mustela innerhalb der Familie der Marder (Mustelidae) bezeichnet. Die Benennung ist jedoch keine systematische, da mehrere „Wiesel“ beispielsweise näher… …   Deutsch Wikipedia

  • Marderartige — Marder Langschwanzwiesel (Mustela frenata) Systematik Klasse: Säugetiere (Mammalia) …   Deutsch Wikipedia

  • Mustelidae — Marder Langschwanzwiesel (Mustela frenata) Systematik Klasse: Säugetiere (Mammalia) …   Deutsch Wikipedia

  • Musteliden — Marder Langschwanzwiesel (Mustela frenata) Systematik Klasse: Säugetiere (Mammalia) …   Deutsch Wikipedia

  • Marder — Hermelin (Mustela erminea) im Sommerfell Systematik Klasse: Säugetiere (Mammalia) Unterklasse …   Deutsch Wikipedia

  • Ahl al Oughlam — ist eine überaus bedeutende paläontologische Fundstelle Afrikas. Sie liegt nur wenig außerhalb des östlichen Stadtrandes von Casablanca, 2,6 Kilometer vor Tit Mellil in Marokko. Die ersten Funde wurden 1985 in einem ehemaligen Steinbruch gemacht …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

Wir verwenden Cookies für die beste Präsentation unserer Website. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie dem zu.