Translation: from english

Nevers

Look at other dictionaries:

  • Nevers — Place de la République in Nevers …   Wikipedia

  • Nevers — Nevers …   Deutsch Wikipedia

  • Nevers — • Diocese in France Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Nevers     Nevers     † Catholic Encyc …   Catholic encyclopedia

  • Nevers — Escudo …   Wikipedia Español

  • NEVERS — On identifie généralement Nevers avec la place forte gauloise appelée Noviodunum, dans laquelle César avait concentré, en NEVERS 52, ses réserves et les otages livrés par les Gaulois. Les Éduens s’en emparèrent et massacrèrent la garnison. Cette… …   Encyclopédie Universelle

  • NEVERS — NEVERS, capital of the Nièvre department, central France. In 1208 Pope Innocent III protested vehemently to Hervé, count of Nevers, against the excessively advantageous conditions which he had granted the Jews of his town and county. This… …   Encyclopedia of Judaism

  • Nevers [1] — Nevers (spr. nöwǟr), Hauptstadt des franz. Depart. Nièvre, 201 m ü. M., malerisch am Abhang eines Hügels am rechten Ufer der Loire gelegen, die hier die Nièvre aufnimmt, Knotenpunkt der Lyoner Bahn, ist unregelmäßig gebaut, hat Reste alter… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Nevers —   [nə vɛːr], Stadt im Nivernais, Frankreich, Verwaltungssitz des Départements Nièvre, an der Mündung der Nièvre in die Loire, 42 000 Einwohner; katholischer Bischofssitz; archäologisches, städtisches und Fayencemuseum; Herstellung von… …   Universal-Lexikon

  • Nevers — On ne s étonnera pas que le nom soit surtout porté en Bourgogne. Il désigne celui qui est originaire de Nevers (58). Variantes : Never, Neverre, Nevert …   Noms de famille

  • Nevers [1] — Nevers (spr. Newähr), 1) westliches Arrondissement im französischen Departement Nièvre; 44,16 QM., 82,600 Ew.; 2) Hauptstadt darin u. des Departements, am Einfluß der Nièvre in die Loire u. an der Eisenbahn von Orleans nach Lyons, Sitz des… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Nevers [2] — Nevers (spr. Newähr), das Geschlecht der Grafen von N. wird bis auf Otto Wilhelm zurückgeführt, welcher 987 als Graf von Nivernois vorkommt; sein Nachfolger war um 992 sein Schwiegersohn Landri, Herr von Maers u. Monceaux. Ihm folgte 1028–1040… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

Wir verwenden Cookies für die beste Präsentation unserer Website. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie dem zu.